Weinviertler Orte, © Weinviertel Tourismus / Lammerhuber

Neusiedl an der Zaya

Informationen für Ihren Ausflug und Urlaub in Neusiedl an der Zaya

zum Reiseplaner hinzufügen

Neusiedl an der Zaya im Bezirk Gänserndorf liegt im Hügelland des nordöstlichen Weinviertels. Zur Marktgemeinde zählen die Ortschaften Neusiedl/Zaya und Sankt Ulrich. Die höchste Erhebung ist der 316 Meter hohe Steinberg. Erstmals urkundlich erwähnt wurde der Ort im Jahr 1191.

Heute prägt ein großes Freizeit- und Urlaubsangebot die familienfreundliche Ausflugsgemeinde: Sportplätze, Wander- und Radwege genauso wie das großzügig angelegte Freibad von Neusiedl bieten Action und Erholung gleichermaßen. Rad-Fans finden Anschlüsse an herrlich weitläufige Radwege.

Neusiedl an der Zaya: Erlebnisse für Groß und Klein

Die einzigartige Kunstroute Weinviertel Diagonal verbindet zwölf Gemeinden mit unterschiedlichsten zeitgenössischen Kunst-Elementen – neben Grafenegg, Tulln, Hagenbrunn, Enzersfeld, Leobendorf, Harmannsdorf, Fallbach, Mistelbach, Gaweinstal, Poysdorf und Herrnbaumgarten zählt auch Neusiedl an der Zaya dazu.

Hier locken in diesem Rahmen die „Feuerland-Skulpturen“ zum Schauen und Staunen ein: Die Kunstwerke aus Holz, Eisen und Stein wurden von sieben vielbeachteten Künstlern geschaffen – und in geschichtsträchtigen Gittertürmen aus den 1950-er Jahren ausgestellt.

Faszinierend sind auch die Erdöl-Felder von Neusiedl: Hier gibt es einige der letzten noch bestehenden Bohrtürme Österreichs zu bestaunen. Das historische, eindrucksvolle Areal dient übrigens immer wieder als Kulisse für Filme, Serien und Videos.