Herbstliches
Highlight ...

Kürbis, © Weinviertel Tourismus / Astrid Bartl

Kürbis

zum Reiseplaner hinzufügen

„Bluza“ – Speise-, Zier- und Ölkürbis

Im Vordergrund stehen im Weinviertel neben Speise- und Zierkürbissen vor allem auch Ölkürbisse, die auf rund 500 ha Anbaufläche wachsen und gedeihen.

Kürbisse zählen - neben beispielsweise Zwiebeln und Erdäpfeln - zu den Bodenschätzen des Weinviertels und sind im Herbst ein besonderes Highlight. Verschiedenste Sorten wachsen und gedeihen im Weinviertel. Nicht nur der Kürbis selbst, auch die Kerne und das bekannte Kürbiskernöl sind beliebte regionale Produkte.

Größte Beere der Welt

Der Kürbis wird im Volksmund liebevoll als „Bluza“ bezeichnet und ist die größte Beere der Welt. Im Weinviertel wachsen und gedeihen Kürbisse besonders gut, die vielen Sonnentage sind das perfekte Klima für Kürbisse. Einheimische und Gäste sind längst auf den Geschmack gekommen, kein Wunder also, dass der Kürbis auch gebührend gefeiert wird: Im Rahmen des Kürbisfestes im Retzer Land wird er jährlich im Oktober in den Mittelpunkt gestellt.

Kürbiskernöl, Suppe & Gulasch

Die Erntezeit der rd. 600 verschiedenen Kürbissorten beginnt ca. Mitte September und reicht bis in den Oktober. Fest verankert ist der „Bluza“ auch im Weinviertler Speiseplan. Kürbiskerne, Kürbiskernöl, Suppe, Gulasch oder auch süße Kürbiskipferl sollten Sie sich nicht entgehen lassen.

Rezept-Tipps rund um den Kürbis

Unsere Tipps ...