Weinviertler Landschaft, © Weinviertel Tourismus / Mödl
Bahnhof

Bahnhof Retz

zum Reiseplaner hinzufügen

Beschreibung

Einst galt das beschauliche Bahnhofgebäude in Retz als Kopfbahnhof der Bahnlinie Richtung Hollabrunn/Drosendorf. Nach der Grenzöffnung wurde auch der Bahnverkehr mit der grenznahen Kleinstadt Znajm wieder aufgenommen, aber trotz des Überdauerns des kalten Krieges wurde 2001 beschlossen, den Personenverkehr der Nordwestbahnstrecke ein- und auf parallel zur Gleisstrecke geführte Schienenbusse der ÖBB umzustellen.

Der 3 gleisige Bahnhof blieb demnach noch einige Jahre für den Güterverkehr offen, 2010 wurde der Zugverkehr jedoch auch für Transporte stillgelegt.

Glücklicherweise wurde entschieden, das Gebäude der Haltestelle nicht etwa abzureissen, sondern die gut erhaltene Strecke mit Einführung der saisonalen Erlebnisbahn „Reblaus-Express“ einer neuen Bedeutung zuzuführen.

Den Weg zum Ziel erküren!

Die Fahrt von Retz nach Drosendorf und Retour gilt als eine eisenbahntechnisch sehr steile und wird nur allzu gern von den nostalgischen Zügen des Reblaus-Express bewältigt. Vorbei an Weingärten und durch schattige Wälder erreicht die Bahn bis zu 60km/h. Weitläufige Landschaften lassen sich auch gerne vom Heurigenwaggon aus genießen – dieser wird im Laufe der Saison abwechselnd von regionalen Ausschenkern und Vereinen bedient. Etwa 1 Stunde und 30 Minuten dauert die Fahrt der gesamten Strecke von Retz nach Drosendorf.

Als beliebtes Ausflugsziel bieten sich in Retz jede Menge Möglichkeiten, die Gegend auch abseits der Gleise zu erkunden.

In 8 Gehminuten gelangt man zu Fuß vom Bahnhof in Retz zum Hauptplatz, dem größten Marktplatz Österreichs und von dort aus weiter zur malerischen Windmühle, zum Beispiel im Zuge des Rosstalenweges.

Wein- und Waldviertel verschwimmen in Weinbergen und Wäldern und versprechen traumhafte Wanderungen und unvergessliche Aussichten.

Standort & Anreise

Vollbild
Bahnhof Retz

Bahnhofplatz 1
A-2070 Retz

Route planen