Weinviertler Orte, © Weinviertel Tourismus / Lammerhuber

Strasshof an der Nordbahn

Informationen für Ihren Ausflug und Urlaub in Strasshof an der Nordbahn

zum Reiseplaner hinzufügen

Strasshof an der Nordbahn wurde ursprünglich als Wiener Vorstadt geplant und angelegt. Aus der damaligen „Gartenstadt“ am nördlichen Rande des Marchfeldes hat sich längst eine aktive Weinviertler Marktgemeinde entwickelt. Mit hübschem Ortsbild und mehreren Sehenswürdigkeiten lockt sie zum idyllischen Familienausflug oder -urlaub unweit der Stadt. Mit BMX-Radwanderweg, Rodelberg und Beachvolleyballplatz bietet Strasshof das ganze Jahr über tolle Freizeitmöglichkeiten.

Als wichtige Groß-Veranstaltung gilt die Mitte der 1970er Jahre gegründete Marchfeld-Messe: Weit über 100 Aussteller aus dem Marchfeld präsentieren hier jedes Jahr ihre Produkte und Services.

Strasshof an der Nordbahn: Ausflugsziele für die ganze Familie

Das Heimatmuseum, das bekannte Eisenbahnmuseum „Das Heizhaus“ sowie die Dauerausstellung „Unser Strasshof – Gestern Heute Morgen“ im Kulturzentrum Marchfeld Strasshof laden laufend zum Staunen und Entdecken ein. Sehr sehenswert ist auch die denkmalgeschützte Pfarrkirche hl. Antonius: Sie wurde in den Jahren 1923 bis 1925 vom Wiener Dom-Baumeister August Kirstein erbaut.

Wander-Tipp: Die „Stolze Föhre“ von Strasshof

Vor über 230 Jahren wurde sie gepflanzt – veranlasst von niemand geringerer als Kaiserin Maria Theresia. Heute ist die alte Schwarzföhre von Strasshof an der Nordbahn als „Stolze Föhre“ bekannt. Dazu ist sie auch im Wappen der Gemeinde verankert. Seit 1968 steht der stattliche Baum unter Naturschutz. Außerdem rankt sich so manche schöne Sage um ihn.

Basisdaten

  • Höhenmeter: 156
  • Einwohnerzahl: 8493