Weinviertler Winter
Wuchtel Zeit
Wuchteln, © Florian Schultes

Genussvoller Winter

Striezel, Wuchteln & Co: Den Weinviertler Winter in die Küche und auf den Teller holen

Der Weinviertler Winter schmeckt nach Germteiggebäck wie Striezel und Wuchteln und duftet nach den Gewürzen von Glühwein und Weinviertler Weihnachtkrapferln. Deftige Blunzen und eingelegte Ware komplettieren das Angebot.

Im Winter wird es ruhig im Weinviertel, Besinnlichkeit macht sich breit. Der Weinviertler Advent lädt ein, die Vorfreude auf Weihnachten so richtig zu genießen – auf den Märkten werden Sie mit Weinviertler Glühwein und Weinviertler Broten (beispielsweise mit Schmalz oder Kellergatsch) verwöhnt.

Von süß bis deftig-pikant

Neben Süßes, wie Germteiggebäck, Weinviertler Weihnachtskrapferl, Wuchteln und vieles mehr, reihen sich im Winter auch deftig-pikante Spezialitäten: Weinviertler Blunzen, Wurzelgemüse oder die für das Weinviertel ganz typischen Wuchteln mit Fisolen. Übrigens: Schon mal vom Sautod oder Sautanz gehört? Auch dabei handelt es sich um eine regionale Spezialität. Der Thomastag (21. Dezember) war der Tradition nach der erste Schlachttermin und trotz Fastenzeit wurde hier dann der Sautanz serviert: Bratwürstel, Blutwurst, Saumeisn, Leberwurst mit Sauerkraut und Erdäpfelschmarrn.

Unsere Tipps ...