Mistel-Zaya-Route

Radtour ausgehend von Mistelbach / MAMUZ Museum Mistelbach (Parkplatz)

zum Reiseplaner hinzufügen
Vollbild
Höhenprofil

34,33 km Länge

Tourendaten
  • Schwierigkeit: mittel
  • Strecke: 34,33 km
  • Aufstieg: 238 Hm
  • Abstieg: 236 Hm
  • Dauer: 2:30 h
  • Niedrigster Punkt: 197 m
  • Höchster Punkt: 348 m
Eigenschaften
  • Rundtour
  • Einkehrmöglichkeit
  • mit Bahn und Bus erreichbar

Details für: Mistel-Zaya-Route

Kurzbeschreibung

Start / Ziel: Mistelbach

Beschreibung

Die rund 34 km lange Strecke liefert Ihnen einige kulturelle Erlebnisse, die Sie am Ende Ihres Ausflugs bei einem Heurigen- oder Kaffeehausbesuch in Mistelbach noch einmal Revue passieren lassen können.

Startpunkt der Tour

Mistelbach / MAMUZ Museum Mistelbach (Parkplatz)

Zielpunkt der Tour

Mistelbach / MAMUZ Museum Mistelbach (Parkplatz)

Wegbeschreibung für: Mistel-Zaya-Route

Die Radroute startet in Mistelbach beim Parkplatz des MAMUZ Museum Mistelbach. Sie erreichen Mistelbach mit der Bahn oder dem Bus. Ein viertelstündiger Fußmarsch über den Hauptplatz vorbei am Rathaus bringt Sie dann zum Startpunkt. In Mistelbach haben Sie die Möglichkeit das „MAMUZ Museum Mistelbach“ und das „Nitsch Museum“ zu besuchen. Von Mistelbach aus radeln Sie nach Siebenhirten. Der Siebenhirtnerhof bietet eine Möglichkeit zum Stärken. Außerdem sollten Sie einen Besuch bei der Alpakazucht einplanen. Weiter geht es nach Hörersdorf, wo Sie am Weinviertler Rastplatz in der Kellergasse einen Trinkbrunnen finden.

Bis zum Bahnhof Frättingsdorf fahren Sie auf dem Weinradweg „Sylvaner“ weiter. Dort biegen Sie links Richtung Frättingsdorf ab. Zu einer kleinen Pause lädt das Heurigenlokal in der Kellergasse, das Rivanerstüberl, ein. Der Gedenkstein Mistelquelle, welcher an den Ursprung der Mistel erinnert, ist ein sehenswerter Erlebnisplatz in Frättingsdorf. Dort finden Sie auch das Kunstwerk "Tausammler".

Von Frättingsdorf führt die Radtour am Radweg Nr. 916 und Nr. 5 weiter über Hagenberg und Altmanns nach Asparn an der Zaya, wo Sie beim MAMUZ Schloss Asparn vorbeikommen.

Von Asparn geht es über den Weinradweg „Blauburger“ weiter nach Hüttendorf. Hier finden Sie erneut einen Trinkbrunnen bei der Blume am Paukerspitz. Schließlich radeln Sie von Hüttendorf zurück zum Ausgangspunkt in Mistelbach. Ihre Radtour können Sie mit verschiedensten regionalen Schmankerln im "Restaurant Diesner" oder mit einer Auswahl aus der Gourmetküche im „Hotel- Restaurant Zur Linde“ abschließen. Das Cafe Harlekin serviert neben Kaffeespezialitäten auch verschiedenste regionale Speisen und bietet außerdem die perfekte Atmosphäre, einen Ausflugstag per Rad gemütlich ausklingen zu lassen. Wer es jedoch lieber typisch Weinviertlerisch mag, dem empfehlen wir einen Heurigenbesuch in der Bauernarnt, die sich unweit vom Start/Zielpunkt der Radrunde befindet.

Anfahrt

Mit dem Auto können Sie Mistelbach über die Autobahn A5 erreichen. Von Retz bzw. Laa kommend fahren Sie über die Bundesstraße B46. Aus Hollabrunn führt die Bundesstraße B40 nach Mistelbach.

Parken

300 m vom MAMUZ Museum Mistelbach entfernt befindet sich der dazugehörige Parkplatz. Dort können Sie Ihr Auto kostenlos parken.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mistelbach ist swohl mit der Bahn als auch mit dem Bus erreichbar.
Von Laa und von Wien bzw. Wolkersdorf kommend werden viele Verbindungen angeboten.

Weitere Infos / Links

Verantwortlicher für den Inhalt dieser Tour
Weinviertel Tourismus GmbH
Letzte Aktualisierung: 18.09.2021

 Nahversorger entlang der Strecke:

Bäckerei Bauer, Hörersdorf
Mo-Sa 5:30-10:30Reinhard Hiess, Asparn/Zaya
Mo-Fr 7-18 / Sa 7-12Nah & Frisch Asparn/Zaya
Mo-Fr 6:00-12:15 & 16-18 / Sa 7-12Hofladen Graf & Greis, Hüttendorf
24 Stunden geöffnet

Radfreundliche Gastrobetriebe entlang der Strecke:

Hotel- Restaurant zur Linde, Mistelbach
Mo 11:30-14 / Di-Sa 11:30-14 & 17:30-00:00Restaurant Diesner, Mistelbach
Di-Sa 9-0:00 / So, Ftg 9-17

Heurigenkalender Weinviertel

Ausrüstung

Wir empfehlen Ihnen, ausreichend Trinken mitzunehmen.

Sicherheitshinweise

Bitte folgen Sie der Routenbeschreibung dieser Strecke, da sie nicht als eigenständige Runde ausgeschildert ist. Wir empfehlen Ihnen den Download des gpx-Tracks oder des PDF Dokuments.

Tipp des Autors

Auf Ihrem Weg durch Asparn/Zaya sollten Sie sich einen Besuch im MAMUZ Schloss Asparn nicht entgehen lassen. Hier können Sie Urgeschichte hautnah spüren. Sie erhalten einen umfassenden Einblick in die Entwicklungsgeschichte der Menschheit – von der Altsteinzeit bis zu den Kelten.

Weitere Touren in der Umgebung des Startpunkts