Striezelpaschen
am 31. Oktober
Striezelpaschen, © Weinviertel Tourismus / Bartl

Striezelpaschen

zum Reiseplaner hinzufügen

Am 31. Oktober wird im Weinviertel wieder Brauchtum gelebt ...

Während anderenorts Halloween gefeiert wird, leben die Weinviertler ein ganz besonderes Brauchtum: Das Striezelpaschen.

Seit Generationen wird in der Region nördlich von Wien alljährlich am 31. Oktober um die Allerheiligenstriezel gewürfelt. Um die Regeln gibt es viele Diskussionen und im Grunde kein Richtig und kein Falsch, denn hierbei gibt es regional diverse Abwandlungen. Das Ziel ist aber überall gleich: Es geht um den bzw. die Allerheiligenstriezel und jeder möchte möglichst viele davon gewinnen.

Hier geht's am 31. Oktober zur Sache ...

Einige Tipps rund um's Striezelpaschen haben wir hier für Sie zusammengefasst:

Hier können Sie köstliche Striezel backofenfrisch kaufen ...

Wer beim Spielen nicht ganz so erfolgreich ist, kann köstliche Allerheiligenstriezel entweder selbst backen oder hier erwerben:

  • MoSo Markt: 2125 Neubau
    Ab 24. Oktober sind in allen MoSo Filalen frische Striezel erhältlich.
    Tipp: In den Filialen können auch dazu passende Marmeladen erworben werden.
     
  • Geier.Die Bäckerei: 2231 Strasshof
    In allen Geier Bäckereifachgeschäften sind täglich Striezel in einheitlicher Größe erhältlich mit bzw. ohne Zucker. Größere Mengen müssen allerdings vorbestellt werden.
    Von 24.10 bis 30.10 nur auf Vorbestellung: Striezeln in verschiedenen Größen, mit bzw. ohne Rosinen und Zucker. Vorbestellen können Sie direkt in Ihrem Geier Fachgeschäft (www.geier.at) oder unter 02287/2331
     
  • Bäckerei MüllerGartner: 2301 Groß-Enzersdorf
    In der Bäckerei MüllerGartner sind täglich Briochestriezel mit Hagelzucker und Rosinenstriezel ohne Bestreuung erhältlich, größere Mengen müssen auch hier vorbestellt werden. 
    Besonderes Highlight: Der Allerheiligenzopf nach hauseigenem Rezept (Briocheteig ohne Rosinen und Bestreuung, wie ein Zopf geflochten)

Unsere Tipps ...