Auf den Spuren
von Simon Polt
Erwin Steinhauer alias Simon Polt, © ORF
Das Pulkautal erkunden.

Auf den Spuren von Polt

Das Pulkautal - gekennzeichnet durch ein malerisches Landschaftsbild aus Rebenhügeln und Kellergassen - ist Vorbild für das literarische "Wiesbachtal" aus Alfred Komareks Polt-Roman und deren Verfilmungen. Inspektor Simon Polt löst hier seine Fälle.

Bis weit über die Weinviertler Grenzen hinaus bekannt sind Alfred Komarek und seine Romane aus der Krimi-Reihe rund um Simon Polt. Komarek spürt mit jeder Zeile klar und kraftvoll dem Lebensraum Weinviertel nach. Egal ob als Buch oder in Form der Verfilmungen, Komareks Hauptfigur Simon Polt hat zahlreiche Fans. Sie alle schätzen Inspektor Polts unverwechselbaren Charakter: Leidenschaftlicher Verteidiger der Gerechtigkeit, nicht zwangsläufig des Gesetzes. Durch den Polt-Radwanderweg lassen sich die Drehorte erleben.

Das Polt-Urlaubsangebot im Überblick

Begleitet durch einen ausgebildeten Kellergassenführer besichtigen Sie die Drehorte der Krimi-Reihe rund um Simon Polt und erfahren Wissenswertes sowie Hintergrundinformationen zur Romanfigur und deren Erfinder Autor Alfred Komarek. Genießen Sie die bestechende Weinlandschaft des Pulkautals auf dem Rad und wandeln Sie auch kulinarisch auf seinen Pfaden. Frei nach dem Motto des Weinviertels, der genussvollen Gelassenheit, eine der größten Stärken der Krimifigur. Die Urlaubsangebote "Auf den Spuren von Polt" sind von April bis Oktober ab EUR 139,- pP im DZ buchbar:

  • 2 Übernachtungen mit Frühstück im DZ
  • ein viergängiges Polt-Menü
  • Poltführung mit ausgebildetem Kellergassenführer inkl. Weinverkostung
  • ½ Tag Leihrad
  • 1 Jausenpaket für 2 Personen
  • 1 Flasche Wein aus dem Pulkautal

Die Drehorte

Der Polt-Radwanderweg verbindet auf einer Gesamtlänge von rd. 58 km die Drehorte der Polt-Verfilmungen und bietet reizvolle Ausblicke in die Weite des Pulkautales. Wir haben einige Drehorte-Tipps inkl. Leseprobe aus den Polt-Romanen (gelesen von Autor Alfred Komarek) für Sie:
Erwin Steinhauer alias Simon Polt, © J. Pölsler

Urlauberkreuz

In Untermarkersdorf auf einer Anhöhe dicht an der Grenze zu Tschechien lohnt sich eine Rast bei der schönen Mariensäule auch als Urlauberkreuz bekannt. Hier hat man einen einzigartigen Blick übers breite Pulkautal weit nach Niederösterreich hinein.

Weiterlesen
Polts Presshaus, © A. Komarek

Polts Presshaus

Gleich zu Beginn der Kellergasse von Hadres versteckt sich hinter Büschen Ignaz Reiters Presshaus, erworben von Simon Polt.

Weiterlesen
Auf den Spuren von Polt, © Michael Himml

Himmelbauerkeller

In der Kellergasse Untermarkersdorf befindet sich der Himmelbauer-Keller, im Film "Höllenbauer" genannt. Im Film wohnt Polt im Bauernhaus der Familie Höllenbauer und in deren Presshaus und Keller ist er nicht minder zu Hause. Sehr oft wurde hier gedreht.

Weiterlesen
Gasthaus Kopp, © C. Hartmann

Gasthaus Kopp

Das Gasthaus Kopp in Mailberg ist seit geraumer Zeit mit einem immerwährenden Ruhetag versehen ist. In den Filmen war dieses Gasthaus, in dem seit Jahrzehnten die Zeit still steht, als „Kirchenwirt „ zu sehen und dort wurde auch vom Filmteam auch das Bergfest gefeiert, nachdem die wichtigsten Dreharbeiten endlich erledigt waren.

Weiterlesen
Gendarmerieposten, © J. Pölsler

Gendarmerieposten Seefeld-Kadolz

Nicht weit vom heutigen JUFA Hotel in der Eselsmühle entfernt, gelangt man zu Polts Dienststelle, hier beendete Polt sein Berufsleben als Gendarm, weil er den Zwiespalt zwischen dem Gesetz und der Gerechtigkeit nicht länger ertrug. Heute ist hier der Friseur untergebracht.

Weiterlesen

Wissenswertes zum Thema Simon Polt

Unsere Tipps ...