Weinviertler Orte, © Weinviertel Tourismus / Lammerhuber

Pulkau

Informationen für Ihren Ausflug und Urlaub in Pulkau

zum Reiseplaner hinzufügen

Die Stadtgemeinde Pulkau im Bezirk Hollabrunn gilt als wahres Freizeit-Paradies für Wanderer und (E-)Biker. Das Gemeindegebiet umfasst die Ortschaften Groß-Reißersdorf, Leodagger, Passendorf, Pulka, Rafing und Rohrendorf an der Pulkau.

Die erste Besiedlung des Ortes geschah bereits um 795. Im Jahr 1080 wurde die Pfarre erstmals urkundlich erwähnt, im Jahr 1216 der Weinbau amtlich bestätigt. Seitdem hat der Weinbau in Pulkau Tradition. Dazu warten heute die schönsten Wanderwege und Rad-Routen auf ihre Ausflugs- und Urlaubsgäste.

Pulkau: Wandern & Radfahren zwischen Wäldern und Wein

Zahlreiche markierte Wanderrouten – wie mehrere „tut gut“-Wanderwege oder der Wald-Weinviertelweg – locken zum aussichtsreichen Ausflug im Pulkau-Tal.

Fahrrad- und Krimi-Fans gleichermaßen begeben sich am Polt Radwanderweg gerne auf die Spuren des schrulligen TV-Gendarmerie-Inspektors Simon Polt. Sehr empfehlenswert ist außerdem die herausfordernde, doch lohnende 6-Städte-Radtour: Die Rundroute mit Start- und Zielpunkt Retz führt u.a. über Pulkau und Hardegg.

Weitere Ausflugstipps in Pulkau

Wunderschöne Panoramablicke verspricht die Pulkauer Aussichtswarte. Bei guter Witterung reicht der Blick bis hin zu Schneeberg und Rax. Ein legendäres Wunder wiederum liegt der Kirche zum Kostbaren Blut Christi zugrunde: Die gotische Pulkauer Blutkirche wurde um 1400 anlässlich eines angeblichen Hostienwunders erbaut.