Elias, © Barbara Palffy

Das Festival Retz

Merkliste aufrufen merken

Festival „Offene Grenzen“ mit Musik, Literatur, Oper, Konzerten, Lesungen und Kunst im Weinviertel

Seit vielen Jahren findet in Retz und Znojmo das Festival „Offene Grenzen“ statt. Zur Neu- und Wiederentdeckung des gemeinsamen Kulturraumes dies- und jenseits der österreichisch-tschechischen Grenze.

Das Festival Retz bietet im Sommer im Weinviertel Kunst auf höchstem Niveau - von der Kirchenoper über Theateraufführungen bis zu Literatur und Konzertveranstaltungen. Die Region rund um die idyllische Weinstadt Retz bis ins benachbarte mährische Znojmo steht ganz im Zeichen der Musik und der Literatur. Mittelpunkt des dreiwöchigen Veranstaltungsreigens ist dabei stets die Darbietung einer Kirchenoper.

Offene Grenzen zu Znojmo

Das Festival Retz findet seit vielen Jahren in Partnerschaft mit dem Musikfest im tschechischen Znojmo statt. Unter dem Titel „Offene Grenzen“ hat es sich in zu einem zentralen Bestandteil des Kulturlebens der niederösterreichisch-mährischen Grenzregion entwickelt. So dürfen sich die Besucher des Festivals in Retz und des Hudební Festival Znojmo auf einen Veranstaltungsreigen mit mehr als 50 Aufführungen an Spielstätten dies- und jenseits der Grenze freuen.

Von der Schönheit der Schöpfung

2023 stehen die Themen Schöpfung und Natur, die Gefahr der Zerstörung und die Hoffnung auf ihren Erhalt im Fokus. Die Menschheit steht vor einer der größten Herausforderungen der Zivilisationsgeschichte: Der sozial-ökologischen Transformation des globalen Wirtschaftssystems. Das Festival Retz versucht der Diskussionen über Klima-, Umwelt- und Naturschutz mit seinem Programm 2023 einen sinnlichen Zugang zu eröffnen: So steht die Schönheit der Schöpfung, erlebbar in Gedanken, Worten und Musik, im Zentrum des dreiwöchigen Veranstaltungsreigens.

Mit Preisen ausgezeichnet

Das österreichisch-tschechische Festival findet inzwischen weit über die Region hinaus künstlerische Anerkennung. So wurde das Team des Festival Retz für seine qualitätsvollen Aufführungen sowohl mit dem Niederösterreichischen Kulturpreis als auch dem Kunstpreis der Bank Austria ausgezeichnet.

Festival Retz 2024: "Der Tod Abels"

Im Mittelpunkt des Festival Retz 2024 steht das barocke "Azione sacra" von Leonardo Leo: "La Morte di Abelle" ("Der Tod Abels"). Die biblische Tragödie von Kain und Abel wird insziniert als packendes Drama zwischen menschlicher Schuldhaftigkeit, Generationenkonflikt und hochaktueller Brisanz. Die Premiere im kommenden Juli ist nicht nur die österreichische Erstaufführung des Werks, sondern auch die weltweit erste szenische Realisierung dieses Werkes. 

Termine der Operaufführungen:

  • Freitag, 5. Juli 2024 (Premiere)
  • Sonntag, 7. Juli 2024
  • Freitag, 12. Juli 2024
  • Sonntag, 14. Juli 2024
  • Freitag, 19. Juli 2024
  • Sonntag, 21. Juli 2024

jeweils 19.30 Uhr

Mehr Informationen für 2024 folgen in Kürze.

Festival Retz Tickets online buchen

... in der Umgebung

Ergebnisse filtern
Was ist in Ihrer Nähe
Um diesen Inhalt sehen zu können, müssen Sie unseren Cookies zustimmen. Cookie-Einstellungen aktualisieren

Unsere Tipps ...