Hut, © Weinviertel Tourismus / Lammerhuber
Kellergasse im Frühling, © Weinviertel Tourismus / Wurnig

Salzstandorte Zwingendorf: Glaubersalzsteppe und Saliterweide

Museum

zum Reiseplaner hinzufügen

Beschreibung

Im Katastralbereich von Zwingendorf befinden sich zwei Naturschutzgebiete, "Glaubersalzsteppe" und "Saliterweide", mit seltenen bis niederösterreichweit oder sogar österreichweit einmaligen Pflanzen (Halophyten) und Kleintieren auf Salzböden. Das "Meerstrandmilchkraut" (Glaux maritima)kommt sogar so großflächig wie hier im gesamten mitteleuropäischen Kontinentalbereich sonst nirgends vor.

In einem Naturlehrpfad durch die "Glaubersalzsteppe" wird auf mehrsprachigen Schautafeln die Bedeutung dieses Naturschutzgebietes - interaktiv für Kinder - erklärt.

Im Dorfmuseum Zwingendorf in der Alten Schrotmühle (Besichtigung jederzeit nach Vereinbarung mit dem Museumsleiter - Tel. 02527/563, e-mail: adhai@aon.at) wird ebenfalls die Flora und Fauna der Zwingendorfer Naturschutzgebiete im Naturschutzschauraum mehrsprachig dokumentiert.

Der Naturlehrpfad ist jederzeit frei zugänglich - die Besichtigung des Dorfmuseum kostenlos.

Ausstattung

  • Führungen
  • geeignet für Rollstuhlfahrer

Standort & Anreise

  • Kontakt

    Salzstandorte Zwingendorf: Glaubersalzsteppe und Saliterweide

    Herr Adolf Haider

    Zwingendorf
    2063 Zwingendorf
    AT

    Telefon: +43 2527 563

    E-Mail: adhai@aon.at

  • Öffentliche Anreise
  • Route mit Google Maps

    Routenplaner Routenplaner


    E-Tankstellen im Umkreis des Ziels E-Tankstellen im Umkreis des Ziels

  • Lage/Karte