Niederhollabrunn

Beschreibung

Niederhollabrunn als Marktgemeinde im Weinviertel umfasst mit rund 1800 Einwohnern die Katastralgemeinden Bruderndorf, Haselbach, Niederfellabrunn, Niederhollabrunn und Streitdorf. Die Fläche beträgt rund 50 Quadratkilometer wobei etwa 18% der Fläche vom Rohrwald bewaldet sind.

Die erste Besiedelung fand bereits in der Altsteinzeit statt. Die erste urkundliche Erwähnung der Pfarre Niederhollabrunn findet sich im Jahre 1135. Die Pfarrkirche wurde dem Diakonsmärtyrer St. Laurentius geweiht. Am Michelberg befindet sich die älteste Kultstätte dieser Region. Nachdem der Weg hinauf für viele zu beschwerlich wurde, gewann die St. Laurentikirche im Thale allmählich an Bedeutung.

Standort & Anreise

Vollbild
Niederhollabrunn

Amtsweg 1
A-2004 Niederhollabrunn

Route planen