Sektkellerei Christian Madl

Beschreibung

Seit 2003 führe ich meinen eigenen Betrieb und habe die Möglichkeit, alles Erlernte in meine MADL-Sekte einfließen zu lassen. Zahlreiche nationale und internationale Auszeichnungen bestätigen meinen Einsatz.

Unsere Trauben werden händisch in kleine Kisten geerntet. Nach der sehr schonenden Pressung verwenden wir nur den ersten Mostanteil für unsere MADL-Sekte. Der so gewonnene Grundwein wird im Frühjahr mit Zucker und Hefe versetzt, in Sektflaschen gefüllt, wo er ein zweites Mal gärt und so zu Sekt wird. Wir lassen unsere MADL-Sekte zwischen 15 und 60 Monaten „auf der Hefe“ reifen, damit sie feinperlig und cremig werden.

Danach wird jede Flasche händisch auf Pulten gerüttelt, der Hefesatz anschließend durch kunstvolles Degorgieren entfernt. Mit dem Zusatz von Dosagelikör bestimmen wir, ob es ein brut oder ultra brut wird. Nach dem Verkorken und Verdrahten steht dem vergnüglichen Verkosten nichts mehr im Wege.

Standort & Anreise

Vollbild
Sektkellerei Christian Madl

Hauptstraße 49
A-2172 Schrattenberg

Route planen