Niederleis

Beschreibung

Auf der Südseite der Leiser Berge, im Herzen des Weinviertels, liegt die Gemeinde Niederleis, bestehend aus den Ortschaften Niederleis, Nodendorf, Helfens und Kleinsitzendorf. Bereits im Jahr 1309 wird eine Veste zu Niederleis erwähnt, ebenso ein Geschlecht, das sich „de Leizze“ nennt. Das Niederleiser Wasserschloss zeugt heute noch von vielen wechselvollen Epochen.

Fernab vom hektischen Treiben der Großstadt findet man hier einen idealen Ausgangspunkt für Wanderungen zu den umliegenden Ausflugszielen. Zu diesem Zweck verfügt die „Wanderarena Niederleis“ über ein verzweigtes Netz von Wanderwegen, welche auch mit den Wegen des Naturparks verbunden sind.

Wer sich auf die Spuren von Land und Leuten begeben möchte, ist im Heimatmuseum Niederleis richtig, das gegen Voranmeldung besichtigt werden kann. Der Geschichte der Gemeinde, aber auch dem alltäglichen Leben in früherer Zeit wird in der Ausstellung breiter Raum eingeräumt. Mit dem Kunsthaus von Harry Raab bzw. Margit StuckART und dem Keramikhof von Georg Olbrich verfügt Niederleis über zwei kleine aber feine Kunst-Oasen. Gegen Voranmeldung gewähren die Kunstschaffenden gerne Einblick in ihre Ateliers. Mit einem Besuch des Gasthauses Haselbauer könnte ein Tag in den Leiser Bergen kulinarisch ausklingen. Viele Gründe also, um einmal Niederleis als Ausflugsziel auszuwählen.

Standort & Anreise

Vollbild
Niederleis

Hauptstraße 71
A-2116 Niederleis

Route planen