Radtouren

March Panorama Radroute

Vollbild

Höhenprofil

74,59 km Länge

Tourendaten

  • Schwierigkeit: schwierig
  • Strecke: 74,59 km
  • Aufstieg: 444 Hm
  • Abstieg: 444 Hm
  • Dauer: 5:00 h
  • Niedrigster Punkt: 140 m
  • Höchster Punkt: 211 m

Eigenschaften

  • Rundtour
  • Einkehrmöglichkeit

Details für: March Panorama Radroute

Kurzbeschreibung

Sanfte Weinhügel, weite Fluren und romantische Kellerberge – als Kontrast urwüchsige Auwälder und geheimnisvolle Altarme der March. Diesseits und jenseits der Grenze gibt es auf dieser individuell planbaren Ein- bis Zwei-Tagestour viel zu erfahren, zu beobachten und zu verkosten!

Startpunkt der Tour

Angern an der March, Bahnhof

Zielpunkt der Tour

Angern an der March, Bahnhof

Wegbeschreibung

Normal 0 21 false false false DE-AT X-NONE X-NONE

Die grenzüberschreitende „March Panorama Radroute“ führt Sie in das Gebiet der March-Thaya-Auen, die zu den schönsten und interessantesten Aulandschaften Mitteleuropas und zu den am besten gehüteten Geheimtipps gehören. Sie kann wahlweise als Ein-Tagestour oder als Zwei-Tagestour gefahren werden.

Ausgangspunkt dieser Route ist Angern an der March. Von Angern radeln Sie nach Mannersdorf an der March, wo Sie sich den besonders schönen Kellerberg „Wutzelburg“ nicht entgehen lassen sollten. Anschließend geht es weiter nach Stillfried, wo Sie die Gelegenheit haben das „Zentrum der Urzeit“ zu erkunden. Über Waidendorf gelangen Sie nach Dürnkrut (Schloss Dürnkrut)   und weiter durch das Schlachtgebiet von König Ottokar von Böhmen und Rudolf v. Habsburg 1278 worauf 640 Jahre Habsburgregentschaft in Österreich folgten nach Jedenspeigen (Schloss Jedenspeigen).

Vom Kellerberg Jedenspeigen gelangen Sie mit dem Höhenanstieg von 200m auf dem Goldberg wo Sie bei der Papstkapelle einen wundervollen Blick über die Marchauen zu den Karpaten in der Slowakei genießen können. In der Sierndorfer Kellergasse angekommen können Sie tief in die geheimnisvollen Kellerröhren unter der Erde abtauchen, sowie beim Verkosten der Weine viel Interessantes über Presshäuser, Weinkultur und Weinbau erfahren.

Vorbei an „vogel.schau.plätzen“ erreichen Sie schließlich Hohenau an der March. Hier haben Sie zwei Möglichkeiten: Sie können die Tour hier abschließen und mit dem Zug zum Ausgangspunkt zurückkehren oder Sie übernachten in Hohenau und radeln am nächsten Tag auf slowakischem Staatsgebiet zurück. Auf diesem Abschnitt warten die Sanddüne „Moravny vrch“ und Bademöglichkeiten auf Sie. Über den Grenzübergang Záhorská Ves (Ungeraiden)/Angern, den Sie mit einer Fähre passieren, gelangen Sie zum Ausgangspunkt zurück. (Achtung: Dieser Grenzübergang wird bei Hochwasser, extremen Niedrigwasser und Eisbildung gesperrt!)

Wichtig: Reisepass nicht vergessen!

Anfahrt

Angern an der March kann direkt mit dem Auto von Wien aus kommend über die Bundesstraße „B8“ erreicht werden.

Parken

Parkplätze stehen direkt am Bahnhof zur Verfügung.

Öffentliche Verkehrsmittel

Aus Wien kommend gibt es eine direkte Bahnverbindung über Gänserndorf nach Angern an der March.
Von Breclav über Bernhardsthal erreicht man Angern an der March ebenfalls.

Weitere Infos / Links

Im Weinviertel gibt es über 100 RADfreundiche Betriebe, die besonders auf die Bedürfnisse der Radfahrer eingehen.
Eine Auflistung aller Betriebe finden Sie auf unserer Website.
Über die Filterfunktion können Sie sich bequem die Betriebe der gewünschten Radroute anzeigen lassen.
Eine weitere Filterung ermöglicht Ihnen die Suche nach einer passenden Unterkunft bzw. einem passenden Gastronomiebetrieb.