Rast beim Wandern, © Weinviertel Tourismus / Bartl

Weinviertler Grenzlandweg

165 km - 7 Tage

Der Weinviertler Grenzlandweg führt Sie von Retz bis Langenzersdorf.

Ausgangspunkt: Retz, Schlossgasthaus Brand
Dauer: 7 Tage
Länge: 165 km

Von Retz aus wandern Sie auf der Kremser Straße nach Ragelsdorf bis zur Bundesstraße 2. Danach geht’s auf einem Feldweg zum Hutberg nach Haugsdorf. Sie folgen der Laaer Straße bis zur Bahnhaltestelle Alberndorf. Folgen Sie dem Weg durch Weingärten bis zum Locatelliwald. Die Straße Hadres – Immendorf überquerend nähern Sie sich dem Gipfel des Buchberges. Vor Ihnen liegt Weinland. Im Osten ragt die Staatzer Klippe auf und südlich sehen Sie die Leiser Berge und direkt vor Ihnen zeigt eine Kellergasse nach Mailberg. Am Ortsausgang von Mailberg folgen Sie der Straße nach Großharras. Danach gehen Sie Richtung Stronsdorf einem Bach folgend. Erst kurz vor Patzmannsdorf betreten Sie wieder die Straße. Die sog. Hochstraße benützen Sie bis knapp vor Klement. Nach der Wallfahrtskirche Oberleis gehen Sie weiter nach Ernstbrunn. Beim ehemaligen Bahnhof folgen Sie der Bundesstraße Richtung Korneuburg. Dort gelangen Sie auf einen Güterweg an den Nordhang des Gebmannsberges, dem Sie bis nach Großrußbach folgen. Dort angekommen folgen Sie dem Kirchensteig Richtung Kreuttal. Nach einer längeren Waldwanderung stoßen Sie auf die Straße nach Manhartsbrunn. Am Südende des Ortes benützen Sie die Straße nach Seebarn. Kurz nach Erreichen des Waldes strebt der Weg zur Straße Enzersfeld. Hagenbrunn umwandern Sie, bis Sie zum Hagenbrunner Weg gelangen. Der Steig führt direkt auf den Bisamberg. Ein kurzer Abstieg führt nach Langenzersdorf.

Unsere Tipps ...