Weinviertler Gänsebraten

zum Reiseplaner hinzufügen

Aus der Festtagsküche …

Zutaten

  • 1 Gans
  • Salz
  • Majoran
  • 1 l Grüner Veltliner
  • 4 Äpfel
  • 1 TL Maizena

Zubereitung

  • Reiben Sie zu Beginn die Gans innen mit Salz & Majoran ein, außen lediglich mit Salz.
  • Befüllen Sie den Bräter mit dem überflüssigen Gänsefett und dem Grünen Veltliner und platzieren Sie die Gans darin.
  • Schieben Sie den Bräter in den bereits auf 220° C vorgeheizten Ofen und braten Sie die Gans 20 Minuten darin, um anschließend die Temperatur auf 150° C zu senken und die Gans weitere 40 Minuten pro Kilo Gans dort braten zu lassen. Vergessen Sie dabei nicht, die Gans immer wieder mit dem eigenen Saft zu übergießen und in der letzten Stunde, die vier Äpfel mitzubraten.
  • Tranchieren Sie anschließend die Gans und lösen Sie die Knochen aus.
  • Kochen Sie nun noch kurz die ausgelösten Knochen mit dem abgelöschten Saft, sieben diese ab und binden den Saft mit etwas Maisstärke.
  • Zum Abschluss die Gänsestücke im Backrohr noch braun anknuspern lassen.

Das Rezept stammt von Manfred Buchinger aus dem „Weinviertler Kochbuch“.

Unsere Tipps ...