Maissau, © Weinviertel Tourismus / Mandl

Maissau

Die Amethyststadt im Weinviertel.

Die Stadtgemeinde Maissau liegt am Fuße des Manhartsberges im Westen des Weinviertels und ist Teil des Bezirkes Hollabrunn.

Maissau ist ein Weinbauort im westlichen Weinviertel. Weingärten finden sich hier ebenso wie Föhrenwald. Besondere Bekanntheit erlangte Maissau durch das Amethystvorkommen, das auch zahlreiche Urlauber und Ausflugsgäste anlockt.

Amethyststadt

In Maissau befindet sich das größte Amethystvorkommen Europas. Der Bänderamethyst von Maissau ist eine weltweite Rarität. Der Amethyst ist ein mystischer Edelstein, der durch seine unverwechselbare violette Farbe besticht. In der Amethyst Welt Maissau können Sie dem Amethysten auf die Spur kommen: Hier erfahren Sie alles Wissenswerte über das einzigartige Amethystvorkommen, Sie können einen Amethyststollen besuchen und selbst nach Ihrem persönlichen Edelstein schürfen.

Weinbauort und Kellergassen

Maissau ist nicht nur vom Amethyst geprägt, so wie in fast allen Teilen des Weinviertels, spielt hier auch der Weinbau eine zentrale Rolle. Die Kellergassen von Maissau prägen das Landschaftsbild der Stadtgemeinde und ihrer Katastralgemeinden. Winzer öffnen zu speziellen Festen ihre Tore und Kellerstüberl und erfreuen die Besucher mit edlen Maissauer Weinen.

Sehenswertes

Neben Kellergassen und dem TOP-Ausflugsziel Amethystwelt ist vor allem auch das Schloss Maissau sehenswert. Allerdings können Sie es nur von außen besichtigen, da es sich in Privatbesitz befindet.

Maissau