Durchstarten nach der Coronakrise

Hilfreiche Tipps & Tricks für einen gelungenen Start!

Um Ihnen die Wiederaufnahme Ihres Betriebes nach dieser schwierigen Zeit zu erleichtern, haben wir Ihnen hilfreiche Tipps & Tricks zusammengestellt, damit Sie gut vorbereitet durchstarten können.

Gezwungen durch die aktuellen Umstände, haben Sie in den letzten Wochen mit Sicherheit bereits die ein oder andere Hürde erfolgreich gemeistert. Mit unseren Tipps & Tricks möchten wir Ihnen nun helfen, gut vorbereitet in die Zeit nach der Wiedereröffnung Ihres Betriebes zu starten.

7 Tipps für einen gelungenen Start
 

1. Bewerben Sie schon jetzt den Sommer- und Herbsturlaub bei Ihnen
Die Sehnsucht nach dem nächsten Urlaub ist aufgrund der vergangenen Wochen bei den meisten ÖsterreicherInnen riesig. Hinzu kommt die Empfehlung der Bundesregierung, den diesjährigen Urlaub im eigenen Land zu verbringen. Nutzen Sie diese zwei Aspekte und bewerben Sie bereits jetzt den Sommer- und Herbsturlaub bei Ihnen – ganz nach dem Motto „Vorfreude ist die schönste Freude“.

2. Arbeiten Sie die Vorteile des Weinviertels heraus
Auch wenn Urlaub in Österreich empfohlen wird, haben Ihre potentiellen Gäste immer noch die Qual der Wahl zwischen neun Bundesländern und einer Vielzahl an unterschiedlichen Regionen. Versuchen Sie deshalb die Vorteile des Weinviertels herauszuarbeiten und an Ihre Kunden zu kommunizieren. Präsentieren Sie das Weinviertel als Geheimtipp abseits vom Massentourismus, mit malerischer Landschaft und schier unendlich scheinenden Weiten. Zusätzlich dazu sollten Sie in Ihrer Kommunikation auf das Markenzeichen unserer Region setzen – die malerischen Kellergassen. Das Aufzeigen von Aktiv-Angeboten wie Radfahren oder Pilgern ist dann vielleicht der ausschlaggebende Punkt, dass sich Urlaubssuchende endgültig für einen Aufenthalt im Weinviertel entscheiden.

3. Überzeugen Sie Ihre potentiellen Gäste davon, den diesjährigen Urlaub bei Ihnen zu verbringen
Haben sich Interessierte erst einmal entschieden, den diesjährigen Urlaub im Weinviertel zu verbringen, gilt es diese noch davon zu überzeugen, den geplanten Aufenthalt bei Ihnen zu verbringen. Nehmen Sie sich die Zeit und arbeiten Sie die Vorteile & Besonderheiten Ihres Betriebes heraus. Überlegen Sie sich, was für den Gast ausschlaggebend sein könnte, damit er sich für Sie entscheidet.

4. Stellen Sie Ihre Angebote & Packages in die Auslage
Bei der Bewerbung Ihres Betriebes sollten Sie keinesfalls vergessen, auch Ihre Angebote und Packages in die Auslage zu stellen. Schnüren Sie vielversprechende Packages und locken Sie Gäste mit Rundum-sorglos-Pakten zu sich. Denn besonders in der jetzigen Zeit, haben die Österreicher und Österreicherinnen ein äußerst großes Bedürfnis, sich im nächsten Urlaub so richtig verwöhnen zu lassen.  

5. Setzen Sie parallel auf Gutscheinverkauf, um auch verängstigte Gäste zu erreichen
Die Geschehnisse der letzten Tage und Wochen haben bei uns allen oftmals Verunsicherung ausgelöst – so auch bei Ihren Kunden. Setzen Sie daher parallel zu der Bewerbung Ihrer Angebote & Packages auf Gutscheinverkauf, um auch „verängstigte“ Gäste für sich zu gewinnen. Ganz nach dem Motto „Jetzt buchen, später kommen“, erreichen Sie so einen nicht unwesentlichen Teil möglicher Kunden. Und bedenken Sie, Gutscheine eignen sich auch als perfekte Geschenkidee.

 6. Sprechen Sie Ihre Stammgäste gezielt an
Damit Ihre Stammgäste Ihnen auch weiterhin treu bleiben, sollten Sie diese in Ihrer Kommunikation gezielt ansprechen. Warum nicht einfach einmal einen Newsletter nur an Stammgäste versenden oder diese bei Ihrem nächsten Besuch auf einen Welcome-Drink einladen? Lassen Sie sich etwas Kreatives einfallen, wie Sie Ihren Stammgästen zeigen können, wie wichtig sie Ihnen sind. Denn Ihre Stammgäste sind wichtige Multiplikatoren, die Ihre Botschaft glaubwürdig an Dritte weitertragen.

7. Verfolgen Sie die Nachrichten und halten Sie die COVID-19 Vorschriften ein
Besonders in der jetzigen Zeit – wo täglich neue Maßnahmen und Verordnungen vorgestellt werden – ist es unerlässlich geworden, sich regelmäßig über aktuelle Geschehnisse zu informieren. Planen Sie deshalb am besten jeden Tag eine halbe Stunde dafür ein, die Nachrichten zu lesen, um so auch wirklich keine Änderung, die Ihren Betrieb betrifft, zu verpassen. So haben Sie genügend Zeit die beschlossenen Maßnahmen auch in Ihrem Betrieb umzusetzen und sind stets auf der sicheren Seite.

Damit Sie den Überblick bewahren, haben wir Ihnen hilfreiche Links & Kontaktstellen rund um das Thema COVID-19 zusammengestellt.

 

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren ...