Thayatalweg

Wandertour ausgehend von Hardegg, Thayabrücke

zum Reiseplaner hinzufügen
Vollbild
Höhenprofil

9,40 km Länge

Tourendaten
  • Schwierigkeit: mittel
  • Strecke: 9,40 km
  • Aufstieg: 196 Hm
  • Abstieg: 134 Hm
  • Dauer: 3:00 h
  • Niedrigster Punkt: 272 m
  • Höchster Punkt: 365 m
Eigenschaften
  • Rundtour
  • aussichtsreich
  • mit Bahn und Bus erreichbar
  • geologische Highlights
  • botanische Highlights
  • faunistische Highlights

Details für: Thayatalweg

Kurzbeschreibung

Start: Hardegg / Ziel: Merkersdorf

Beschreibung

Der schönste Weg des Nationalparks führt über weite Strecken entlang der Thaya zum Umlaufberg. Vom Aussichtspunkt am Überstieg genießt der Besucher einen beeindruckenden Ausblick auf die Mäander der Thaya.

Der Weg, in Teilbereichen auch Steig, führt über weite Strecken entlang der Thaya zum Umlaufberg, einem der eindrucksvollsten Elemente des Nationalparks, und durch unberührte Natur und reizvolle Landschaften. Die Route weist allerdings einige steilere Wegabschnitte auf. Festes Schuhwerk, Ausdauer und Trittsicherheit sind erforderlich. Die Wanderung kann in Hardegg oder in Merkersdorf gestartet werden.

Der Rückweg verläuft großteils auf einem asphaltierten Begleitweg zur öffentlichen Straße (nicht in Gehzeit enthalten, Dauer: 1 Std./4 km).

Startpunkt der Tour

Hardegg, Thayabrücke

Zielpunkt der Tour

Merkersdorf, Parkplatz bei Ruine Kaja

Wegbeschreibung für: Thayatalweg

Hardegg Thayabrücke – Thaya flussabwärtes bis zum Überstieg – Überstieg überschreiten oder Umlaufberg ausgehen (Wegvariante entlang des Umlaufberges ca. 1h länger) – Kajabachtal – Ruine Kaja – Rückweg von Merkersdorf über Begleitweg 4 km neben der Hauptstraße

Anfahrt

Von Wien: A 22 bis Stockerau, B 303 über Hollabrunn, Guntersdorf und Retz nach Merkersdorf und Hardegg (ca. 95 km). Aus dem Westen: A 1 Linz - St. Pölten, Schnellstraße St. Pölten – Krems über Eggenburg und Pulkau nach Hardegg. Aus dem Norden: In Znaim nach der Thaya rechts in Richtung Retz abbiegen. In Mitterretzbach wieder rechts über Niederfladnitz nach Hardegg; bzw. von Frain (Vranov) über Vratěnín/Oberthürnau, Drosendorf, Langau nach Hardegg oder von (Frain) Vranov über Šafov, Langau nach Hardegg.

Parken

Parkplatz beim Nationalparkhaus vorhanden

Öffentliche Verkehrsmittel

Bahn Wien-Retz, bzw. Znaim-Retz, mit dem Bus weiter von Retz nach Hardegg /Nationalparkhaus

Verkehrstage und nähere Infos: Bahnauskunft: 05/1717

Weitere Infos / Links

Verantwortlicher für den Inhalt dieser Tour
Weinviertel Tourismus GmbH
Letzte Aktualisierung: 01.04.2021

www.np-thayatal.at

Ausrüstung

Festes Schuhwerk

Sicherheitshinweise

Einzelne steile, felsige Wegabschnitte und Steige

Kartenempfehlungen

Nationalpark Thayatal (Infoanforderung und im Nationalparkhaus)

Tipp des Autors

Wer sich am Überstieg ruhig verhält, hat Anfang Mai vielleicht Glück, die Brautschau der Smaragdeidechsen zu beobachten.

Der Aussichtspunkt am Übersteig bietet einen beeindruckenden Ausblick auf die Thayaschlinge.

Weitere Touren in der Umgebung des Startpunkts

Empfehlungen in der Nähe des Startpunkts der Tour