Raritäten Privatmuseum Röschitz

Beschreibung

Zu sehen sind über 5000 Exponate vom Leben im Dorf. Altes Handwerk von Tischler, Wagner, Schlosser, Schmied, Schuster, Sattler, Schneider sowie einer Greisslerei, Weinbau und Landwirtschaft.

Weiters alte Motorräder und Mopeds von 1938 bis 1970, Autos, Traktoren und alte Fahrräder, 100 Jahre Radiogeschichte,Grammophon, alte Schulsachen, Puppen, altes Spielzeug, alte Film- und

Fotoapparate. Café Bar Einrichtung, Flipper, Musikbox, Spielautomaten. Reklametafeln, Fotos, Bravos, Zeitschriften, sowie modische Kleidung aus den 50er Jahren.

Fundgegenstände und Dokumentation über die Zeit der Monarchie, sowie über den 1. und 2. Weltkrieg. Bei einem Besuch begeben sie sich auf eine Zeitreise in das 19. und 20. Jahrhundert.

Im Freigelände: Backofen, Lehmziegelherstellung, kleinstes Weinbaumuseum in Österreich ( erleben sie in einem 90 Eimer Weinfass zu sitzen), Marktwappen von Röschitz, Natur im Garten, Sitzgelegenheit

zum Rasten und genießen.

Bei der Erdstall-Infostelle werden die künstlich angelegten unterirdischen Erdställe,deren Zweckbestimmung bis heute unbekannt ist,erklärt.

Mit historischen Unterlagen und einer Filmvorführung von den Röschitzer Erdställen, kann das Geheimnis studiert werden.

Ein umfangreiches Archiv von alten Ansichten und bodenständigen Bräuchen von Röschitz werden ebenfalls gezeigt. Sie erhalten tiefe

Einblicke in längst vergangene Zeiten. Bei einer Führung durch die Ausstellung, werden Geschichten über das oft entbehrungsreiche Leben am Lande erzählt.

Das Privatmuseum ist im Röschitzer Themenweg: Wege zum Wein, eingebunden. Die Wanderung ist kostenlos.

Standort & Anreise

Vollbild
Raritäten Privatmuseum Röschitz

Berggasse 11
A-3743 Röschitz

Route planen